Winterhochzeit auf Schloß Schöningen

winterhochzeitIn diesem Blogbeitrag möchte ich von einer tollen Winterhochzeit berichten, zu der ich im Januar als Hochzeitsdj für Helmstedt engagiert war. Das junge Brautpaar aus Braunschweig hatte mich bereits auf einer anderen Hochzeitsfeier von Freunden erlebt und aufgrund dieser Erfahrung gebucht.

Winterhochzeit in Schöningen

 

Es war ein schöner, leicht verschneiter Wintersamstag, und die Sonne schien, als ich mich kurz nach Mittag ins nicht weit entfernte Schöningen im Landkreis Helmstedt aufmachte. Nach dem Vorgespräch in Braunschweig, bei dem ich das Brautpaar bereits kennengelernt hatte und den Infos, die ich dort bekommen hatte, freute ich mich auf eine interessante Hochzeit. Erwartet wurden unter anderem Gäste aus Frankreich, Israel und der Ukraine, aber auch aus Bremen, Hannover und eben der nahen Löwenstadt Braunschweig.

brautstrauss

Die Braut ist jüdischen Glaubens und ich war gespannt darauf, welche Traditionen ich hier erleben würde, obwohl das Brautpaar eine ganz “normale” Hochzeitsfeier plante, aber was ist bei Hochzeiten schon normal?

winterlicher schlossgarten

Die Trauung der beiden sollte zu 12 Uhr in Schöppenstedt vollzogen werden und anschließend war eine ausgiebige Fotosession mit den Hochzeitsfotografen geplant. Der zweite Teil des Fotoshootings sollte direkt im Schloss stattfinden, wo zu 16 Uhr die etwa 100 Hochzeitsgäste erwartet wurden.

hochzeit im schloss schöningen

Braut und Bräutigam hatten sich entschlossen, für die Optik des an sich schon schmucken Saales, zusätzlich eine Ambiente-Beleuchtung zu buchen und so war ich bereits bei Zeiten im Schloss, um die LED-Spots für den Hintergrund und weiteres Licht für die Tanzfläche sowie die Tonanlage zu installieren.

saal schloss schoeningen

Während die Gäste den Saal des Schlosses über das vorgelagerte Restaurant erreichen würden, konnte ich zum Glück auf den Schlosshof fahren und die Kisten und Taschen über eine knackige Außentreppe in den Saal tragen.

Der Schlosssaal selbst hat die Form eines langgezogenen Rechtecks an dessen Ende sich eine grosse Bühne befindet, die aber an diesem Tag von einem schwarzen Vorhang verdeckt und nicht genutzt wurde.

eingedeckt zur hochzeit auf schloss schöningen

Die Decke des Saales ist sehr hoch und in die dicken Wände des ehemaligen Jagdschlosses sind großzügige Fensternischen eingelassen, in welche ich die Floorspots des Ambiente Lights positionierte. Farbtechnisch hatten sich die beiden, nach Absprache mit dem Fotografen und auf mein Anraten für “Orange” entschieden. Diese warme, dezente Farbe lässt die Hauttöne auf den Fotos natürlich erscheinen und passte auch sonst gut zum Schlossambiente und der Hochzeitsdeko, die neben der Farbe “Weiß” für die Stuhlhussen und Tischdecken von einem Mintgrün bestimmt war.

eingedeckte hochzeitstafel auf schloss schöningen

Eine der großen Fensternischen, direkt gegenüber dem Brauttisch, hatte man für mich freigelassen und die 12 runden Tische für jeweils 8 Personen um die Tanzfläche angeordnet. Die Boxen positionierte ich links und rechts von mir, so das ich sie für die geplanten Reden zunächst noch zum Publikum drehen und später zur Tanzfäche ausrichten konnte. Außerdem platzierte ich zwei Lichteffekte auf der mit gegenüberliegenden Seite, was mittels Funktechnik heutzutage kein langwieriges und umständliches Kabelziehen mehr bedeutet.

saxophonist

Zwischenzeitlich war auch der Saxophonist erschienen, den das Brautpaar für den Sektempfang und das Abendessen engagiert hatte. Eigentlich hatte ich den beiden Braunschweigern einen mir bekannten Musiker aus Magdeburg empfohlen, den ich mal auf einer Hochzeit in Tangermünde erlebt hatte. Dieser war aber leider bereits anderweitig verpflichtet, so das ich nun die Gelegenheit bekam, einen weiteren Vertreter dieser durchaus raren Spezies kennenzulernen.

saxophonist auf hochzeit

Absolom Grune ist Solosaxophonist und wohnt im nicht weit entfernten Helmstedt. Wir einigten uns darauf, das er sein Equipment auf der gegenüberliegenden Seite aufbauen würde und er erzählte mir, das er sich mit seinem Instrument während der musikalischen Einlagen durch den Raum bewegen würde, da er sein Saxophon für die Tonübertragung mit einem Funksender ausgestattet hatte. Mit der Musik würden wir uns abwechseln, denn natürlich konnte er nicht die ganze Zeit durchspielen.

Das Brautpaar war inzwischen ebenfalls eingetroffen und ich konnte den beiden zur Hochzeit gratulieren. Außerdem stellten sie mir die Trauzeugen vor, mit denen ich mich so für die geplanten Programmpunkte absprechen konnte.

durchgang zum schlosssaal

Dann waren Braut und Bräutigam aber schon wieder von den Videofilmern und den Fotografen in Beschlag genommen, denn es blieb nicht mehr so viel Zeit, bis die Gästeschar eintreffen würde.

Für die Hochzeitsfotos war ein Fotografen-Duo aus Magdeburg angeheuert worden, welches mir dem Namen nach bereits bekannt war und die ich nun auch mal persönlich kennenlernen konnte. Magdeburger Hochzeitsfotografen sind sehr gefragt und sie begegnen einem immer wieder, mittlerweile habe ich bereits 5 oder 6 verschiedene Fotografen aus der Elbestadt getroffen. Hier in Schöningen waren es Chiara Doveri und Bernd Liebl.

Kurz darauf war es dann soweit, die zahlreichen Gäste trafen ein und wurden durch den Service des Hauses und passend zur Winterzeit, mit einem warmen Punsch begrüßt. Für mich gab es eine angenehme Überraschung, denn unter den Gästen befand sich ein Paar aus Hannover, dessen Hochzeit ich ebenfalls einmal als Discjockey begleitet hatte. An die Hochzeitsfeier inklusive “Chinesisch-Kurs” erinnere ich mich noch immer sehr gern.

empfang im schloss schoeningen

Schnell füllte sich der Saal, die eintreffenden Gäste gratulierten den Frischvermählten, überreichten zahlreiche Geschenke und unterhielten sich dann angeregt, untermalt von der Musik des Saxophonisten bzw. den Swing-Klassikern, die ich beisteuern konnte.

empfang zur hochzeit auf schloss schöningen

Die kleineren Kinder entdeckten schnell die Tanzfläche für sich und wagten im Verbund mit ihren Eltern schon die ersten Tanzschritte. Unterdessen hatten die Fotografen in einer Ecke des Saales den Photobooth aufgebaut und zahlreiche Verkleidungsutensilien bereitgelegt. Dann ließen sie sich mein Funkmikrophon geben und erklärten im Selbstversuch kurz die Funktionsweise.

vorstellung fotobooth

Photobooths liegen mittlerweile voll im Trend und sind auf immer mehr Hochzeiten, aber auch Firmenfeiern und Geburtstagen zu finden. Sie bieten eine schöne Möglichkeit, witzige Fotos von den geladenen Gästen zu bekommen. Durch den Funkauslöser braucht man dafür keinen Fotografen und kann ganz ungezwungen tolle Bilder fabrizieren.

Apropos Bilder, mein Videoset kam ebenfalls zum Einsatz und den Gästen wurden auf der Videoleinwand Bilder des Brautpaares gezeigt.

begrüssung auf der hochzeit

Kurz vor 18 Uhr wurden dann alle Anwesenden zu ihren Plätzen gebeten und die Jungverheirateten hielten eine gemeinsame Begrüßungsrede, in der, neben den Dankesworten, auch interessante Fakten präsentiert worden, so zum Beispiel, das auf dieser Feier fünf verschiedene Sprachen gesprochen werden und sich viele der Gäste einen gemeinsamen Nachnamen teilen. Dann wurde die Vorsuppe serviert.

buffet auf schloss schoeningen

Derweil nutzte ich die Zeit, um Bilder des umfangreichen Buffets zu fotografieren, welches ebenfalls im Saal aufgebaut war.

buffet in schoeningen

Unter den vielfältigen Köstlichkeiten war für jeden etwas dabei und nachdem die Suppe verzehrt war, folgten noch zwei weitere Reden, bevor das Buffet freigegeben wurde, an dem sich alle Gäste nach Herzenslust bedienten.

staendchen fuer das brautpaar

Dem Essen folgte ein Geschenk der besonderen Art: Ein vielköpfiger Chor machte sich bereit, dem Brautpaar in Gitarrenbegleitung ein Ständchen zu bringen. Dafür hatte die Mama des Bräutigams eigens einen Text verfasst, der nun zur Melodie von “Der Mai ist gekommen” zum Besten gegeben wurde.

brautpaar mittendrin

Selbstverständlich gab es dafür einen kräftigen Applaus und dann wurde auch schon die Hochzeitstorte präsentiert, in dem sie zu passender Musik (“All you need is love”) auf die Tanzfläche geschoben wurde. Das Brautpaar hatte sich ganz bewusst für diesen frühen Zeitpunkt, parallel zum Dessert entschieden, da hier noch alle Gäste anwesend waren.

praesentation der hochzeitstorte

Die dreistöckige Torte wurde dann wieder in den vorderen Bereich des Saales geschoben, wo sich die gesamte Hochzeitsgesellschaft um Braut und Bräutigam versammelte, um den gemeinsamen Anschnitt des Backwerks zu begutachten.

paparazzi

Ich stürmte die Treppe zur Empore hinauf, um diesen Moment wenigstens aus der Vogelperspektive festzuhalten, denn unten war kein Durchkommen mehr. Das Brautpaar war bei den Hochzeitsfotografen ja auch in guten Händen und ich konnte diesen besonderen Moment mal aus einer anderen Perspektive festhalten.

tortenanschnitt

Braut und Bräutigam teilten sich das erste Tortenstück, dann wurden die Gäste bedient und es konnte sich jeder vom bereitgestellten Dessert nehmen.

 

Ein Spiel auf der Winterhochzeit

 

Nun waren die Trauzeugen an der Reihe, die ebenfalls eine Fotoshow vorbereitet hatten, die vom Brautpaar und seinen Hochzeitsgästen interessiert verfolgt wurde.

baukloetze

Das war aber noch nicht alles, was die Trauzeugen zu bieten hatten, denn jetzt folgte eine sehr interessante Spielidee, die ich zur Nachahmung nur empfehlen kann. Was die Kreativität von Trauzeugen angeht, staunt man im wahrsten Sinne des Wortes schon mal Bauklötze, genauer Holzbauklötze. Diese hatten zuvor noch auf den Tischen gelegen, mit der Bitte, darauf Dinge zu notieren, die die Gäste in den nächsten Monaten für das Brautpaar erledigen würden.

spiel

Vielleicht kennt ja der eine oder andere Leser das beliebte Geschicklichkeitsspiel mit dem Holz-Wackelturm. Dabei werden immer 3 Holzbausteine in einer Lage nebeneinander gelegt und nach oben zu einem Turm gestapelt. Jede Lage liegt dabei quer zur darunter- und darüberliegenden Lage. Ziel des Spieles ist es, nacheinander und vorsichtig, einen Stein nach dem anderen aus dem Bauwerk zu ziehen. Der entfernte Holzbaustein wird anschließend wieder vorsichtig auf den Turm gelegt. Dies geschah nun auch hier in Schöningen auf einem Tisch, der auf der Tanzfläche bereitgestellt worden war. Die Holzbausteine waren eigens dafür angefertigt worden und bevor die herausgezogenen Klötze wieder auf den Turm gelegt werden konnten, wurden die darauf geschriebenen Aufgaben notiert.

spiel bräutigam

Jetzt galt es also für Braut und Bräutigam, abwechselnd jeweils einen der Holzbausteine aus dem Turm zu ziehen, ohne diesen zum Einsturz zu bringen. Der Clou an der Geschichte: bei wem der Turm zuletzt stehen würde, dessen gesammelte Aufgaben würden später erfüllt werden.

spannung

Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf, bei dem alle Gäste mitfieberten. Man hatte ein ums andere Mal den Eindruck, das der Turm gleich fallen müsse, dieser blieb aber unbewegt stehen.

vorsichtig

Das Bild um den Tisch herum war auch ganz witzig anzuschauen, denn natürlich versuchten beide Hochzeitsfotografen, die engagierten Videofilmer, zahlreiche andere Gäste und meine Person eingeschlossen, das Bild vom einstürzenden Turm einzufangen. Nebenher suchte ich auch immer wieder spannende Musik zur Untermalung (“The Pink Panther Theme”, “The James Bond Theme”) raus.

sturz

Es war ein Nervenspiel und spannend bis zum Schluss, aus den anfänglich 23 Lagen waren schließlich 31 geworden, bis der Turm dem Bräutigam vom Tisch fiel. Dieses Spiel hat das Zeug zu einem Hochzeitsklassiker!

 

Tanzeröffnung der Winterhochzeit

 

tanzopener

Ein Klassiker war auch die Tanzeröffnung. Die beiden tanzten einen Langsamen Walzer zur Melodie von “Moon River”, bekannt aus dem Film “Breakfast at Tiffanys” mit Audrey Hepburn. Zuvor hatte ich die Gäste gebeten, einen Kreis um den Tanzboden zu bilden und sie waren meiner Bitte nachgekommen.

kreis

Gleich anschließend konnte ich die Tanzfläche für alle Gäste freigeben und der Bräutigam nutzte, sehr zur Freude der Herren, die Chance sein Jackett abzulegen. Das war das Signal für die Herren, es ihm gleichzutun.

jacket

Die erste Tanzrunde wurde sehr gut angenommen und ich spielte zunächst einige Discofox-Klassiker, die auch von den internationalen Gästen gut angenommen wurden, bevor ich dann schon bald in schwungvollere Gefilde aufbrach und einen bunten Musikmix anbieten konnte.

erste tanzrunde auf der winterhochzeit

Im Vorgespräch hatte ich erfahren, das etliche, versierte Standardtänzer im Publikum sein würden und zu Walzer-, Cha Cha Cha-, Tango- und Rumba-Rhythmen kamen diese ebenfalls zu ihrem Recht.

partyteil der hochzeit auf schloss schöningen

Bis Mitternacht wurde so gut wie durchgetanzt und dann kam das, worauf ich die ganze Zeit gewartet hatte. Die Brautleute hatten mich “vorgewarnt” und ich hatte vorgesorgt und mir “Hava Nagila” organisiert.

hava nagila

“Hava Nagila” ist ein hebräisches Volkslied, welches übersetzt “Lasst uns glücklich sein” bedeutet und gern bei jüdischen Hochzeiten gespielt wird. Ich hatte mir extra eine Klezmer-Variante gekauft und als ich das Signal bekam, brachte ich diese zu Gehör.

hava nagila 2

Traditionell werden Braut und Bräutigam dann jeweils auf einen Stuhl gesetzt und von vier starken Herren angehoben und zum Rhythmus der Musik immer wieder in die Höhe gehalten, das einem beim Zuschauen schon ein bisschen mulmig wird, aber die beiden landeten wieder wohlbehalten auf dem Boden.

hava nagila 3

Dann formierte sich auf der Tanzfläche ein sehr großer Kreis, die Gäste nahmen sich an den Händen und tanzten weiter zur Klezmer-Musik. Ich überlegte derweil fieberhaft, was ich danach auflegen könnte, denn das sollte ja möglichst passen und entschied mich für einen zünftigen Sirtaki, der wunderbar angenommen wurde. Hier bildete sich dann sogar noch ein Kreis im Kreis.

sirtaki

Das Ganze gipfelte schließlich in einer langen Polonaise quer durch den Schlosssaal in Schöningen und endete am Mitternachtsbuffet, wo die Gäste sich erstmal etwas stärken konnten.

polonaise

Der nächste Programmpunkt war den unverheirateten Damen und der Braut vorbehalten. Es brauchte zwei Anläufe, bevor der Brautstrauss eine Fängerin fand, die als neue Braut gefeiert werden konnte.

brautstrausswurf

Damit die Herren der Schöpfung nicht zu kurz kamen, warf nun der Bräutigam auch das Strumpfband der Braut, nachdem die ledigen Herren Aufstellung genommen hatten.

strumpfband

Danach füllte sich die Tanzfläche wieder und einer der Trauzeugen kam nun zu seinem Tanz mit der Braut, für den er extra geübt hatte. Hier war “Atemlos” von Helene Fischer gefragt, um das ich mich vorher erfolgreich herumgedrückt hatte, aber Wunsch ist eben Wunsch.

atemlos

Das war aber noch nicht das letzte Highlight, dieser, an Höhepunkten reichen, Hochzeitsfeier auf Schloss Schöningen. Der Bräutigam wollte gern noch dem Rudersport nachgehen und diesen Wunsch konnte ich ihm natürlich nicht ausschlagen, also wurde ein Hochzeits-Zehner ohne Steuermann gebildet und schon startete die Regatta zu “Aloha heja he” von Achim Reichel.

rudern

. . . und wo wir schon mal dabei waren, durfte auch der Queen-Klassiker “We will rock you” nicht fehlen.

we will rock you

So jagte ein Party-Hit den anderen, wir machten einen Abstecher in die 90er (u.a. “Cotton Eye Joe”),

cotton eye joe

widmeten uns Peter Fox und Seeed, tanzten ausgiebig zu Earth, Wind and Fire´s “Boogie Wonderland”, natürlich nicht in direkter Reihenfolge, aber immer schön im Fluss.

peter fox

Zu fortgeschrittener Stunde, es muss so gegen 3 Uhr gewesen sein, erfüllte ich dem Brautpaar noch einen besonderen, persönlichen Musikwunsch, zu dem nur die beiden, engumschlungen tanzten.

balu

Ich freue mich sehr, das ich als Hochzeitsdj ein kleiner Teil dieser tollen Winterhochzeit in Schöningen sein durfte, die ich wegen des sympathischen Brautpaares und netten Gästen mit tollen Ideen sicher immer in guter Erinnerung behalten werde.

hochzeitspaar

Herzlichst

Ihr Hochzeits Dj

Sebastian

error: Content is protected !!