hochzeitsfotografieSeit über 20 Jahren Dj, hunderte Hochzeitsfeiern musikalisch begleitet und jetzt auch Hochzeitsfotograf? Warum denn das? Ja, warum eigentlich nicht. Das sind doch allerbeste Vorraussetzungen. Immerhin sind die meisten Hochzeitsfotografinnen und Fotografen Quereinsteiger. Da kommt mir meine Erfahrung als Hochzeitsdj auf jeden Fall zu gute, denn mit Hochzeiten kenne ich mich einfach aus.

 

Hochzeitsfotograf

 

So in etwa, waren meine Gedanken, als ich mich ernsthaft mit dem Thema Hochzeitsfotografie auseinandergesetzt habe. Das war vor ein paar Jahren. Danach habe ich dann meine Karriere als Hochzeitsfotograf geplant und gestartet. Natürlich nicht nach dem Motto: das kann doch jeder, das wird schon werden, sondern mit Akribie, wie bei allen Dingen, die mich begeistern. Das bin ich den Brautpaaren an ihrem großen Hochzeitstag auch einfach schuldig. Mir war schnell klar, das ich keine 0815-Hochzeitsbilder ablichten wollte, sondern besondere Bilder, am besten in einer ganzen Reportage, angefangen mit den ganzen Vorbereitungen, dem sogenannten „Getting ready“ über die Traubilder bis hin zur Party am Abend. Selbstverständlich das Paarshooting und die Gruppenfotos inkludiert.

hochzeitsfotograf

Mit Fotografie im Allgemeinen hatte ich mich zu dem Zeitpunkt schon lange beschäftigt. Die technisch mit am anspruchvollsten Bilder, bei wenig bzw. ständig wechselndem Licht auf den Hochzeitsfeiern, beherrschte ich schon recht gut. Übung macht den Meister und ich konnte reichlich üben. Die Ergebnisse bekamen immer meine Brautpaare und an den Reaktionen darauf, merkte ich die Verbesserungen, die aber auch nicht zu übersehen waren. Fotos aus dieser Zeit sind zum Beispiel noch im Blog dieser Seite zu finden. Außerdem traf ich auf vielen Feiern auf Hochzeitsfotografen und einige waren so nett, mir Tips zu geben. In Zeiten des Internet kann man sich aber auch gut per Youtube oder in Blogs bzw. Podcasts zum Thema Hochzeitsfotografie informieren.

Eine gute Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, sind Workshops, von denen ich auch ein paar besuchte. Am meisten halfen mir hier ein Coaching bei einem bekannten Hochzeitsfotografen in Berlin und der Bobshop auf Mallorca. Wir waren dort gleich 12 Hochzeitsfotografen, alle gemeinsam in einer großen Finca untergebracht. Das förderte einen intensiven Austausch. Drei Tage lang saugten wir alles Wissen auf, was uns die Coaches zu erzählen hatten. Selbstverständlich wurde alles mit einem tollen Paar in die Praxis umgesetzt.

hochzeitsfotos

Das allerwichtigste aber ist, ständig am Ball zu bleiben, offen für neue Ideen zu sein und fotografieren, fotografieren, fotografieren. Ich nutze jede Gelegenheit, um zu üben. Inzwischen habe ich bereits einige Hochzeiten begleitet und natürlich auch eine eigene Fotografie-Website namens „Licht von dieser Welt“. Wenn Sie sich für meine Arbeit und Leistungen als Hochzeitsfotograf interessieren, würde ich Sie bitten, sich dort weiter zu informieren. Wenn mich ein Hochzeitspaar buchen möchte, ist es mir besonders wichtig, das den beiden meine Fotos und der Bildstil gefallen. In ganz seltenen Fällen bin ich sowohl als Hochzeitsdj, als auch Hochzeitsfotograf buchbar. Das entscheidet der zeitliche Ablauf.

Ich freue mich in beiden Fällen auf Ihre Anfrage

Herzlichst

Sebastian

P.S. Ich biete übrigens auch eine Fotobox an.

error: Content is protected !!